Prof. Dr. Susanne Regener

SusanneRegener_skaliert

 

Leiterin des Lehrstuhls für Mediengeschichte
Telefon: +49(0)271-740 2046
Raum: AR-H 408
E-Mail: susanne.regener@uni-siegen.de

 

Affiliate Professor für Kulturwissenschaft und
Mediengeschichte an der Universität Kopenhagen

Sprechzeiten
mittwochs von 12-13 Uhr.
Vorherige Terminabsprache mit Angabe des Themas bei Frau Beer (Sekretariat).

Eine Auswahl der Publikationen von Prof. Dr. Susanne Regener finden Sie hier.

Funktionen

Universität Siegen

  • Mitglied der Gleichstellungskommission der Universität
  • Mitglied im Ausschuss für Reakkreditierung der BA- und MA-Studiengänge Medienwissenschaft
  • Berufungsbeauftragte des Rektorates
  • Mitglied des Forschungskollegs Siegen (FOKOS)
  • Mitglied der Forschungskommission der Fakultät I

Deutschland und Skandinavien

CV

  • Studium der Kulturanthropologie/Volkskunde/Europäischen Ethnologie, Soziologie, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Skandinavistik, Vor- und Frühgeschichte an den Universitäten Kiel und Hamburg.
  • Habilitation mit der Venia „Kulturwissenschaft“ an der Universität Bremen. Danach Gast- und Vertretungsprofessorin für Kulturwissenschaft, skandinavische Kulturgeschichte, Medienwissenschaft, Geschichte und Theorie der Fotografie, Europäische Ethnologie und Gender Studies an den Universitäten in Aarhus, Kopenhagen, Essen, Tübingen, Wien, Basel, HGKZ Zürich. Zuletzt: Gastprofessorin für Visual Culture at The Danish University of Education/Copenhagen.
  • Seit Sommersemester 2006 Professorin für Mediengeschichte mit dem Schwerpunkt Visuelle Kultur an der Philosophischen Fakultät I der Universität Siegen.

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Kultur und Ästhetik von Amateurfotografien in Geschichte und Gegenwart
  • Visualisierungen homosexueller Kulturen
  • Empörung – Ikonografien von sozialem Protest
  • Visualisierungsstrategien von der/dem Anderen (Outsidern) in Wissenschaft, Populärkultur und Kunst
  • Ethnografien des Internet
  • Darstellungen von Mustern des Verdachts und des Bösen

Schwerpunkte in der Lehre

  • Kulturgeschichte der Medien, Visual Cultural Studies, Wissenskulturen des Populären, Gender Studies, Männlichkeit/en, Internet-Bildproduktionen, Medialisierungen von SerienKillern, mediale Gesichterproduktionen.
  • Dokumentarfilm, ethnologischer Film, Geschichte und Theorie des Museums, Ausstellungsdidaktik, Kulturgeschichte des Todes, Skandinavische Kultur- und Mediengeschichte, Fotografien von Outsidern, Kulturtheorie, Medienanthropologie, Medien der Überwachung, Selbstdarstellungen.

Aktuelle Forschung