Archiv der Kategorie: aktuelles

Modul BA-MW 9.2 „Medium Museum“ in Berlin – Exkursionsseminar im Sommersemester 2017

09.05.-13.05.2017 in Berlin und Vorbereitung in Siegen
Für BA-Studierende der Medienwissenschaft
– Jetzt schon anmelden –

img_4209Im kommenden Sommersemester wird das Exkursionsseminar „Medium Museum“ in Berlin angeboten. Die Teilnehmer*innen haben die Möglichkeit, in intensiver gemeinschaftlicher Atmosphäre das Medium Museum kennenzulernen und in Kleingruppen die vielfältige Berliner Museumslandschaft zu erforschen. Zu den Inhalten gehören: Kulturgeschichte/n des Museums, Theorien des Museums, Vielfalt von Museen > staatliche, private und Vereins-Museen. Ferner werden wir uns mit Ausstellungsgeschichte, Ausstellungsdidaktik und Museumspädagogik beschäftigen und zwar sehr anschaulich in ausgewählten Museen und Ausstellungen in Berlin. Die Hauptstadt bietet die größte Dichte und Vielfalt an Museen in Deutschland – exemplarisch werden wir große staatliche Häuser und kleinere Themenmuseen sowie private kuriose Museen besuchen und vor Ort mit den Expert*innen diskutieren.

Erwartet werden aktive Mitarbeit, Vorbereitung eines Museumsbesuchs und eine schriftliche Ausarbeitung (6 KP).

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 15 Personen begrenzt!

Die Unterbringung erfolgt in der Jugendherberge Berlin-International (Kluckstraße 3, 10785 Berlin) in Mehrbettzimmern, inklusive Frühstück und warmem vegetarischen Abendessen (Büfett). Nach Abzug der Zuschüsse durch das Medienwissenschaftliche Seminar und den Lehrstuhl für Mediengeschichte, beträgt der Unkostenbeitrag für die Unterkunft und Halbpension ca. 80 Euro (ohne Anreisekosten).

Weiterlesen

24. November 2016

Einladung zur Tagung „Verfolgung, Diskriminierung und Emanzipation – LSBTTIQ*-Geschichte(n) im Siegerland“

Samstag, 3. Dezember 2016, 10-17 Uhr
Unteres Schloss Siegen
Raum US-A 134/1

Für das Siegerland gibt es bislang keine Übersicht über Forschungen zur Geschichte der LSBTTIQ*-Bewegung. Dennoch erscheint ein Blick lohnenswert, gibt es doch verschiedene Institutionen in Siegen und Umgebung, die sich seit vielen Jahren um die Belange nicht-heterosexueller Menschen kümmern oder Forschungen über Homosexualität und LSBTTIQ* vorantreiben. Für den universitären Bereich sei an dieser Stelle an die weit über Siegen hinaus bekannte Forschungsstelle „Homosexualität und Literatur“ erinnert. Zudem gibt es seit über zwanzig Jahren ein Schwulen/Lesben/Queer-Referat an der Universität, dessen historische Aufarbeitung noch aussteht, sowie lokale Institutionen wie die Schwule Initiative Siegen oder den andersROOM als Treffpunkt für LSBTTIQ* in Siegen, das Siegerland und darüber hinaus.

Ziel der Tagung ist es die Geschichte des LSBTTIQ*-Aktivismus und der Forschung im Siegerland und Umgebung sichtbar zu machen, einzelne Institutionen und Forschungsprojekte vorzustellen und eine Plattform für künftige LSBTTIQ* -Kooperationen zu schaffen.

Die Tagung findet statt in Kooperation mit dem Zentrum für Gender Studies der Universität Siegen und den Lehrstühlen Europäische Zeitgeschichte nach 1945 (Prof. Dr. Claudia Kraft) sowie Mediengeschichte/Visuelle Kultur (Prof. Dr. Susanne Regener).

Das Programm können Sie hier herunterladen.

Anmeldungen bitte an Tim Veith unter: tim.veith@student.uni-siegen.de

 

28. Oktober 2016

Twittern für die Kunst: Einladung zum Empfang zur Ausstellung „Sebastián Díaz Morales – FICCIONARIO IV“, Mi., 30.11.16, 19 Uhr, Museum für Gegenwartskunst Siegen

Anlässlich der Ausstellung des argentinisches Videokünstlers Sebastián Díaz Morales FICCIONARIO IV (14.10.2016 – 19.02.2017) lädt das Museum für Gegenwartskunst Siegen in Kooperation mit dem Lehrstuhl Mediengeschichte/Visuelle Kultur am Mittwoch, 30. November 2016 um 19 Uhr zu einem Empfang für Studierende und Lehrende der Medienwissenschaft ein.

Die Teilnehmer_innen erwarten Kurzführungen durch die Ausstellung und die Sammlung Lambrecht-Schadeberg. Ein Art-Dating, das nach dem Prinzip des Speeddatings funktioniert, ermöglicht es den Studierenden sich über Fragen zur Kunst auszutauschen und besser kennenzulernen. Zum Ausklang lädt das Museum in die Lounge mit Getränken ein.

Die Veranstaltung wird mit einem studentischen #TweetUp unter den Hashtags #SebastiánDíazMorales #FiccionarioIV begleitet und lädt so zur analogen und digitalen Partizipation ein.

Treffpunkt: Mittwoch, 30.11.2016, 19 Uhr im Foyer des Museums für Gegenwartskunst Siegen
Eintritt: frei
Hashtag: #SebastiánDíazMorales #FiccionarioIV

Weitere Informationen unter:
http://www.mgk-siegen.de
https://de-de.facebook.com/MGK.Siegen/
https://twitter.com/MGK_Siegen 
www.mediengeschichte.uni-siegen.de

Die Einladung zum Empfang steht hier zum Download bereit.

Nachfragen richten Sie bitte an:
Julia Austermann M.A.
austermann@medienwissenschaft.uni-siegen.de

23. September 2016

„Seele im Gesicht“ von Susanne Regener

Psyche im Fokus_Cover_final

 

Der neue Aufsatz „Seele im Gesicht“ von Susanne Regener ist in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift „Psyche im Fokus“ der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde e.V. (DGPPN) erschienen. Hier können Sie den Aufsatz ab S. 34 online als PDF aufrufen.

18. August 2016

Refugees Welcome

Der Lehrstuhl für Mediengeschichte/Visuelle Kultur unterstützt die studentische Initiative Refugees Welcome Siegen.
Wenn Sie sich über die Arbeit der Initiative und Möglichkeiten zur Mithilfe
informieren möchten, wenden Sie sich bitte an Veronika Lichtenwald
(lichtenwald@medienwissenschaft.uni-siegen.de).

1. März 2016